27. Oktober 2017

Prädikat: Sehr gefährlich

 

 

Die FireBalls Bad Aibling sind am kommenden Sonntag zu Gast bei den Saarlouis Royals. Um 15.00 Uhr ist Anwurf in der Stadtgartenhalle.

Die FireBalls gehören in der Bundesliga zu jenen Mannschaften, die allzu leicht unterschätzt werden. Nach der Rückkehr des in Bad Aibling schon Jahre zuvor erfolgreichen Trainerduos Milos Kandzic und Roland Sovarzo ist es den beiden eindrucksvoll gelungen, mit einer klug zusammengestellten Mannschaft die Bundesliga aufzumischen oder zumindest zu erschrecken. Aufgrund von Verletzungen spielt Bad Aibling derzeit mit einer 7er-Rotation. Ein erfolgreiches US-Trio mit Young, Sherbert und Waters treibt die Mannschaft an, die Italienerin Lauren Engeln spielt erfolgreich auf der Außenposition und die Französin mit dem schönen Namen Cyrielle Recoura hat nach dem Ausfall von Lena Bradaric das Zepter im Aufbau übernommen – und wie!

Die Royals sind nicht so in die Saison gestartet, wie man sich das gewünscht hätte. Jetzt muss auch noch der Ausfall der amerikanischen Aufbauspielerin Lee Stringfield kompensiert werden. Im letzten Spiel gegen Top-Favorit Keltern spielte die Mannschaft dennoch besser als es das Ergebnis andeutet. Darauf wird man aufbauen müssen. Und dann gibt es in Saarlouis ja noch den 6. Mann – nämlich die Zuschauer, die ihrer Mannschaft immer helfen! Es bleibt also spannend!

Vor dem Bundesligaspiel der Damen spielt unsere WNBL-Mannschaft SG Royals Südwest bereits um 11.30 Uhr, ebenfalls in der Stadtgartenhalle, gegen die PfalzTowers aus Speyer.

 

Übersicht aller Artikel | Schlagworte dieses Artikels: Pressemitteilung

 

   
 
   


 
   
     

LSVS • Dietmar Keller • Geschäftsführer • Hermann-Neuberger-Sportschule 4, 66123 Saarbrücken • 0681 3879-237• 0681-3879-248• bvsaar@lsvs.de
Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag 9.00 bis 11.30 und 13.00 bis 15.30 Uhr, Freitag 9.00 bis 13.30 Uhr

BVSAAR • Dirk Kaufmann • Präsident• 0160-208 3104 • info(at)bvsaar.org

 

   
118100 Calls / 116835 Besucher - counted by eCounter+
 
Copyright 2017 by