06. März 2017

Aufholjagd am Ende nicht belohnt!

 

 

Weiter auf Platz 4 nach 74:78 Heimniederlage gegen Marburg –

Mit hohem Tempo von beiden Seiten begann am Sonntagnachmittag die Partie der TV Saarlouis Royals gegen den BC Marburg. Mit einem Sieg mit fünf Zählern Differenz hätten die Royals den direkten Vergleich für sich entscheiden können und wieder auf Platz 3 der Tabelle in der 1. Planet Photo DBBL klettern können. Es kam am Schluss trotz einer grandiosen Aufholjagd der Gastgeberinnen, die sich Ende des dritten Viertels andeutete und im Schlussabschnitt fortsetzte, leider anders. Marburg entführte mit einem knappen 74:78 die Punkte aus der Stadtgartenhalle.

Im Gleichschritt gings los, ehe sich Marburg drei Minuten vor Ende des ersten Viertels leicht absetzte und mit 15:22 führte. Die Royals agierten zu sehr in Einzelaktionen anstatt als Team und ihre Trefferqoute war nicht gut. Marburg agierte besser, zog weiter davon, unter anderem mit einem 0:10 Lauf Mitte des zweiten Viertels und erspielte sich dadurch eine 30:48 Halbzeitführung.

Gleich zu Beginn des dritten Viertels erhöhte Marburg auf 30:50. Wechselweise erzielten beide Teams dann Punkte, ehe die Royals gegen Ende dieses Spielabschnitts beim 43:61 anfingen, die Führung der Gäste kontinuierlich zu reduzieren. Sabine Niedola und Magaly Meynadier sorgten in dieser Phase alleine für den Zwischen(Rück-)stand von 52:61, was die Zuschauer teilweise mit stehenden Ovationen honorierten. Jetzt begann sie – die Aufholjagd gegen den Tabellendritten!

Die Royals spielten sich im letzten Viertel in einen Rausch, getragen von einem fantastischen Publikum verkürzten sie Punkt für Punkt, glichen sogar mit einem Dreier von Angela Tisdale die Partie drei Minuten vor dem Ende zum 69:69 aus. 1:47 Minuten vor der Schlusssirene stand es 74:74, ehe dann Marburgs überragende Svenja Greunke (26 Punkte und 17 Rebounds) ihr Team wieder auf die Siegerstraße brachte und am Ende ein 74:78 für die Gäste aus Hessen auf der Anzeigetafel der Stadtgartenhalle stand. Es fehlten den Royals heute einfach ein, zwei Minuten mehr Spielzeit und diese grandiose und furiose Aufholjagd wäre belohnt worden.

Die Viertelergebnisse im Überblick: 15:22, 15:26, 22:13, 22:17

Headcoach Hermann Paar: „Wir haben das Spiel eigentlich im zweiten Virtel verloren. Trotz 18 Punkten Rückstand zur Halbzeit sind wir zurückgekommen und haben uns leider für unseren Aufwand letztlich nicht belohnen können. Die Mannschaft hat keinen Grund den Kopf hängen zu lassen. Wir werden aus unseren Fehlern lernen und weiter angreifen.“

Sabine Niedola konnte in der Partie zum wiederholten Male in dieser Saison ein Double Double erzielen. Heute waren es 20 Punkte und 10 Rebounds. Portia Durrett kam auf 18 Punkte. Angela Tisdale erzielte 15 Zähler, Jamailah Adams 11 Punkte.

 

Übersicht aller Artikel | Schlagworte dieses Artikels: Pressemitteilung

 

   
 
   


 
   
     

LSVS • Dietmar Keller • Geschäftsführer • Hermann-Neuberger-Sportschule 4, 66123 Saarbrücken • 0681 3879-237• 0681-3879-248• bvsaar@lsvs.de
Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag 9.00 bis 11.30 und 13.00 bis 15.30 Uhr, Freitag 9.00 bis 13.30 Uhr

BVSAAR • Dirk Kaufmann • Präsident• 0160-208 3104 • info(at)bvsaar.org

 

   
118100 Calls / 116835 Besucher - counted by eCounter+
 
Copyright 2017 by